25.10.2009 - 1.Wettkampf der Oberliga Nord in Breitengüßbach


Nachdem die Bogenmannschaft des BSC Bärnau beim Aufstiegswettkampf am 28.02.2009 in Höchstadt/Aisch mit einer tadellosen Leistung von 14:0 Punkten, 1505 Ringen und Platz 1 den Aufstieg in die Oberliga Nord geschafft hatte, wurde den Schützen Robert Petrik, Patrick Krassler, Anna Schwamberger, Christopher und Albert Sittl die Startlizenz für die Oberliga Nord erteilt.
Der Ligawettkampf ist eine reine Mannschaftswertung, wobei jeweils drei Schützen eine Mannschaft bilden. Bei jedem der vier Wettkampftage treten die 8 Mannschaften der Liga gegeneiander an, wobei bei jedem Wettkampf die Zusammenstellung der Mannschaft geändert werden kann. Zum ersten Wettkampftag am 25.10.2009  um 14.00 Uhr reisten die Bärnauer Bogenschützen mit Robert Petrik, Patrick Krassler von Bärnau  und  Christopher und Albert Sittl von Pfreimd  in die Hans-Jung-Halle nach Breitengüßbach an mit dem Ziel, bei der Punktevergabe auch ein Wörtchen mitreden zu können.
Dies ist den Bärnauer Bogenschützen bestens gelungen. Nachdem der erste Wettkampf gegen unseren Nachbarverein TS Marktredwitz klar mit 214 : 200 klar gewonnen wurde, hatte sich die erste Aufregung gelegt. Erst im vierten Match gegen SV Tell Kleinostheim musste trotz einer starken Leistung von 216 Ringen (möglich sind 240 Ringe) eine Niederlage hingenommen werden. Von den sieben Wettkämpfen konnten die Bärnauer Bogenschützen vier Wettkämpfe für sich entscheiden und beendeten den ersten Wettkampftag auf Platz 4 (Punktgleich mit BG Sankt Helena auf Platz 3) mit 8:6 Punkten und 1462 Ringen. Aufgrund der vorhanden Routine, Nervenstärke und der gezeigten guten Leistungen kann gestärkt den weiteren Wettkämpfe und dem Verbleib in der Oberliga Nord entgegengesehen werden.
Dem Rotationsprinzip folgend wird die Bärnauer Bogen-Mannschaft am zweiten Wettkampftag am 14.November 2009 um 09.30 Uhr in der 3-fach-Turnhalle in Wendelstein mit einer geänderten, aber genauso schlagkräftigen Mannschaftszusammenstellung antreten.