11.-12.05.2013 - 6.Bogentreffen am Rosenholz in Unterlintach


Viele Bogenschützen aus Nah und Fern waren an diesem Samstag zum Bogenschießen nach Unterlintach gekommen. Mit dabei auch vier Bogener des BSC-Bärnau. Nach der Anmeldung um 08.30 Uhr genehmigten sich die Schützen erst einmal einen Kaffee. Josef Huber teilte die Gruppen ein und so konnte pünktlich mit dem ersten Durchgang begonnen werden. Die Bärnauer Bogenschützen bekamen Verstärkung aus Landshut und so absolvierten sie zu sechst den Parcours. Das anfänglich schöne Wetter mit Sonnenschein versprach viel Spaß beim Schießen. Das erste Ziel in der ersten Runde war gleich der mächtige Bison, wohl eins der schönsten Ziele im Parcours. Große und kleinere Tiere wechselten sich gut ab. neu im Parcours war auch ein imposanter Gorilla, näher gestellt als vermutet ging mancher Pfeil daneben. Nachdem wir sechzehn Ziele hinter uns hatten konnten wir uns an der Bogenhütte mit warmer Mahlzeit und Getränken versorgen. Um 14.10 Uhr viel der erste Schuß in der zweiten Runde. Hier galt es ebenfalls sechzehn Tiere aus Korn zu nehmen. Das zunehmend schlechter werdende Wetter mit Regenschauern, welche wir in Unterlintach überhaupt nicht gewohnt sind, machte den Bogenschützen zu schaffen. Aber nicht nur die Bogner hatten mit der Nässe zu kämpfen, auch die Schießzettel weichten zusehens auf. Nachdem der letzte Pfeil im Parcours geschossen war, konnte sich jeder Bogenschütze bei der Glücksscheibe versuchen. Hier gab es drei sehr schöne Preise zu gewinnen. Um die Zeit bis zur Siegerehrung zu verkürzen wurden elf 3D-Tiere meistbietend versteigert. Manche Unterlintacher Bogenschützen verzichteten auf ihre Wertung. Die Bärnauer Bogenschützen brauchten sich auch nicht verstecken, Peter Weber belegte Platz ein in der Primitivbogenklasse und Michael Mickisch Platz sechs. Martin Raschke konnte Platz drei belegen und Louis Mickisch tat es ihm gleich. Gewonne haben glaube ich alle Bogenschützen, denn zumindestens in unserer Gruppe hatten wir viel Spaß trotz oder vielleicht auch wegen des Wetters. Bestimmt aber kommen wir wieder nach Unterlintach zum Bogenschießen.