12.01.2013 - 4.Wettkampf Bayernliga 2012/2013 in Feucht

 

Mit großem Erfolg schlug sich unsere Liga-Mannschaft. Platz zwei ist der Lohn der Mühen. In der Halle der Bogenschützen Feucht wurde der 4. Wettkampf der Saison 2012/2013 der Bayernliga Nord ausgetragen. Die Bärnauer Bogenschützen reisten mit den Schützen Carsten Klenke, Albert und Christopher Sittl, Christian Raschke und Robert Petrik an. Da der Verbleib in der Bayernliga gesichert war, wurde als Ziel des Wettkampftages der 2. Platz als Abschluss der Saison ins Auge gefasst.

Beim ersten Wettkampf gegen BTS Bayreuth starteten die Bärnauer (Sittl Albert, Klenke Carsten und Christian Raschke) mit 209:214 traditionell verhalten und gaben die ersten beiden Punkte ab. Das zweite Match gegen GS Boxdorf konnte die unveränderte Mannschaft klar mit 213:205 für sich entscheiden. Beim dritten Wettkampf gegen VfL Veitsbronn steigerten sich die Bärnauer nochmals zu einem 223:207. Der letzte Wettkampf vor der Pause gegen SV Tell Kleinostheim wurde ebenfalls klar mit 218:210 gewonnen.
Zur Pause übergab der Coach Helmut Meier, der in Sulzbach-Rosenberg einen Regionalligawettkampf leiten musste, die Mannschaft an Christopher Sittl.

Nach der Pause startete dieser mit einer unveränderten Mannschaft gegen den zweit-platzierten PBC Breitengüßbach. Bärnau unterlag mit 208:227.

Nun wurde die Mannschaft verändert und Robert Petrik ging für Carsten Klenke an den Start gegen die Tabellenführer SV Moosbach. 214:220, und wieder wurden 2 Punkte abgegeben. Jetzt wurde es spannend. Der letzte Wettkampf gegen die SG Kleinlangheim entschied nun darüber mit Platz 2 oder Platz 4 die Saison zu beenden. Die „alte“ Besetzung Christian Raschke, Carsten Klenke und Albert Sittl trat an und eröffnete mit 6 Zehnern. Kleinlangheim konterte mit 57 Ringen. Als Bärnau mit 57 antwortete wurden die Gegner nervös. Denn die Mannschaft, die dieses Match gewinnt wird 2. und der unterlegene Gegner muss sich mit dem 4. Platz begnügen. Bärnau trat mit den stärkeren Nerven; auf und gewann souverän mit 227:220. Der 2. Platz in der Bayernliga war erreicht.

Höchst zufrieden überbrachte die Mannschaft ihrem Coach Helmut Meier das Ergebnis nach Sulzbach-Rosenberg. Natürlich tritt die Mannschaft in der nächsten Saison wieder geschlossen zur Liga an.