15.09.2013 - Jagdturnier in Blaibach

 

Wieder einmal sehr früh mussten die BSC-Bogenschützen aufbrechen um zum Turnier nach Blaibach zu gelangen. Die Blaibacher Bogenschützen hatten zur 7.Black Hawk Trophy 2013 eingeladen. Selbstverständlich stellte auch Bärnau eine Abordnung mit acht Bogenschützen zusammen um pünktlich um 08.30 Uhr am Bogenplatz einzutreffen. Nach der Anmeldung der Bogenschützen war genügend Zeit sich einzuschießen und auch eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen. Kaffee und Kuchen waren reichlich vorhanden, wer es herzhafter haben wollte griff zu Wurst- oder Käsesemmeln. Nach der Begrüßung und Gruppeneinteilung durch Xaver Heigl und Christian Schötz konnte um 10.30 Uhr mit dem Schießen begonnen werden. In 14 Gruppen eingeteilt, verteilt auf 28 Stationen war der reibungslose Verlauf des Turniers gewährleistet und so liefen die Gruppen auch nicht aufeinander auf. Schön gestaltete Tiergruppen wechselten mit Einzelzielen. Etliche neue Tiere fanden ein gutes Zuhause. Trotz zahlreicher Strohballen hinter den Tieren wurden die Pfeile nicht geschont, so mancher Schütze musste sich Pfeile leihen um den Parcours zu beenden. Hier und da flogen die Funken wenn sich eine Pfeilspitze mit dem felsigen Untergrund anlegte, Sieger hierbei meistens der Fels :-D. Zwei Versorgungsstationen im Parcours sorgten dafür, dass keine "Unterhopfung" der Schützen eintrat. Manchem Bogenschützen hätte etwas Zielwasser nicht geschadet. Bei einigen Bognern ließ die Kondition nach, andere kamen dafür immer besser in Form. Nach diesem Durchgang mit 28 Tieren konnte sich Jeder am Bogenplatz mit Schnitzel und Kartoffelsalat den Bauch vollschlagen. Zwischen zwei und drei Uhr fand die Siegerehrung statt. Die jüngsten BSC-Bogenschützen schnitten dabei am besten ab, Cornelius Freundl belegte Platz eins vor seinem Bruder Moses Freundl, auch die anderen BSC-Schützen belegten gute Plätze. Nachdem noch das ein oder andere "Fachgespräch" geführt wurde trat die Bärnauer Truppe den Weg in die Heimat an.