31.08.2013 - Viel Arbeit im Parcours in Naab

 

Nachdem unser Meisterlackierer, Rainer Müller hier im Bild mit seinem neuen Uhu, die von Pedro gefertigten Tiere lackiert hatte, wurden diese heute aufgestellt.

Viele Hände machen bald ein Ende! :-D

Als erstes musste jedoch der Honigbär dran glauben. Nachdem die Corinna den Bären erlegt hatte wurde er abgeschraubt um eine Generalüberholung zu bekommen. Unser kleiner Uhu durfte seinen Platz räumen und einem besser gefütterten Uhu Platz zu machen. Auch der der beim Hochwasser beschädigt und zerfetzte Weiße Hai hat einen Ersatz bekommen. Der Kopflose Graureiher zeigt sich in frischem Gefieder auf seinem alten Platz. Kopfzerbrechen bereitete unser Wolfsrudel. Die jagenden Wölfe vertrieben den einsam heulenden Wolf von seinem Platz. Noch nicht ganz perfekt aber trotzdem ein super Schuss. Es wurde Wasser geschleppt und der Waldweg etwas aufgeräumt, nach mehreren Versuchen gelang es die Wölfe so richtig in Fahrt zu bringen. Etwas weniger Wasser und nun laufen die Wölfe in einem guten Tempo hinter dem Hasen her. Kein Schuss für Träumer, man muss schon fix bei der Sache sein um sie zu treffen.

Nach mehr als vier Stunden im Gelände kehrten die Bogner zufrieden zurück.