23.06.2013 - Becherturnier in Pfreimd


Großer Andrang herrschte beim heutigen Keramikbecherturnier in Pfreimd.
Kein Wunder, denn das Becherturnier war zugleich der zweite Tag der DSB-Rangliste Feldbogen an dem viele Bogenschützen auch des Nationalkaders teilnahmen.
Zu Beginn des Turniers vielen ein paar Tropfen Regen, der Wettergott hatte aber ein Einsehen und drehte den Wasserhahn sofort wieder zu.
Für mich als langjährigen Teilnehmer am Becherturnier war es jedoch traurig, dass außer den zwei Primitivbognern des BSC-Bärnau keine anderen Primitiv-/Langbogner des OSB teilnahmen.
Der Parcours war gut gestellt, insgesamt 24 Scheiben waren auf einem erweiterten Kurs mit je zur Hälfte bekannten und unbekannten Entfernungen verteilt. Nicht jeder Pfeil traf sein Ziel aber Pfeilverluste hatten die Bogenschützen des BSC-Bärnau im Gelände nicht zu verzeichnen. Thomas Bartl und Thomas Weiß konnten ihre gute Form unter Beweis stellen und einmal mehr zeigten sie Top-Leistungen. Bleibt zu wünschen dass ihnen diese Ergebnisse auch bei der Gau- und Landesmeisterschaft Feldbogen nächstes Wochenende in Pfreimd gelingen. Jürgen Härtl war mit seinem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Für ihn sollte aber heute der Spaß und erste Erfahrungen bei einem größeren Turnier im Vordergrund stehen. Michael Mickisch und Peter Weber konnten sich des Eindrucks nicht verwehren die "Exoten" bei diesem Turnier zu sein.
Helmut Meier war mit den fünf Bärnauer Bogenschützen zufrieden, hat man sich doch ordentlich bei einem solchen Turnier repräsentiert.