28.09.2019 - 3D-Abschlussturnier 2019 in Naab/Bärnau

 

Der Anblick des Regenwetters verhieß nichts Gutes für unseren heutigen Turniertag. Heftiger Regen in der Früh um 07.00 Uhr und gerade mal 7 Grad waren schlechte Vorzeichen. Bis jedoch die ersten Bogenschützen eintrafen hatte sich das Wetter gebessert. Bei Kaffee, Kuchen und Wurstsemmeln wurde so manches "Fachgespräch" geführt. Nach der Begrüssung durch Pedro wurde fast pünktlich in den Parcours nach Naab gefahren. Um 10.45 Uhr wurde nach der Gruppeneinteilung mit dem Schießen begonnen. Für Gruppe eins war der stehende Grizzly das erste Ziel. Etwa 2,50m Groß nicht zu verfehlen. Aber zwei Pfeile in seinem inneren Kill unter zu bringen war nicht leicht. Weiter ging es über den saufenden Affen, die Frischlinge, die Raben zum Felsendrachen. Einsehr großes Tier mit doch nur schmaler Brust. In der Sandgrube wartete die Galapagosschildkröte auf die Schützen. Da der Panzer abgezeichnet war eine Herausvorderung hier keinen Nuller zu schießen. Nun zeigte sich auch die Sonne zwischendurch für ein paar Augenblicke. Der Schuss aus dem Sattel vom Pferd auf den Bison brachte so manchen Bogenschützen an seine körperlichen Grenzen. Aber gerade hier wurde viel gelacht. Zwischendurch kam man wieder am Versorgungsstand vorbei und konnte sich stärken. Tiger, Marsmännchen und Co. warteten schon auf die Schützen. Ein schönes Bild gab der Löwe auf dem Wasserbüffel ab. Der laufende Gepard wurde vom Stauß Wolfgang bedient und so konnten sich die Schützen ganz auf das Ziel konzentrieren. Beim Rentier gab die Sonne wieder ein Gastspiel und so blendete der weiße Kragen des Tieres beachtlich. Nachdem man den Hochstand, wippenden Adler und noch ander Ziele hinter sich hatte war man in drei Stunden mit der 28er-Runde fertig. Nun ging es zurück zum Bogenplatz wo warmes Essen für die Teilnehmer bereit stand. Bei der Siegerehrung wurden die ersten Drei jeder Klasse mit einer Tasse in gold, sielber oder bronze geehrt. Jeder Teilnehmer erhielt einen Knopf mit dem Naaber-Drachen und somit ging Keiner leer aus.